Baureinigung Berlin

Baureinigung in Berlin – von der Baugrob- bis zur Bauendreinigung Berlin

Während der gesamten Bauzeit muss die Baustelle dauerhaft sauber gehalten werden. Damit ist weniger ein Reinigen in Form von Putzen gemeint als vielmehr das regelmäßige Beseitigen und Entsorgen von Bauschutt, der durch das Bauen verursacht wird. Das gilt sowohl für den Neubau des Eigenheims als auch für Sanierungs-, Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten in der Bestandsimmobilie.

Das Bauen als solches mit dem Roh- und dem Innenausbau verursacht in jedem Stadium viel und ganz unterschiedlichen Bauabfall. Der darf nicht auf der Baustelle gesammelt oder gar gehortet, sondern er muss im Anschluss an jeden einzelnen Bauabschnitt entfernt und entsorgt werden. Der Oberbegriff für die verschiedenen Reinigungsabschnitte ist die Baureinigung in Berlin.

Unterschieden wird in die Reinigungsabschnitte

  • Baugrobreinigung
  • Bauzwischenreinigung
  • Baufeinreinigung
  • Bauendreinigung

Wie der Begriff deutlich macht, ist die Baugrobreinigung der erste Abschnitt, sozusagen der fürs Grobe innerhalb der insgesamt recht komplexen Baureinigung in Berlin. Für die Baugrobreinigung gibt es keinen festen Zeitpunkt oder feststehenden Anlass. Sie wird immer dann erforderlich, wenn sich so viel grober Bauschutt nebst Restwerkstoffen angesammelt hat, dass er auf der Baustelle hinderlich ist beziehungsweise die Sicherheit gefährdet. Abhängig von Art und Größe der Baustelle kann eine Baugrobreinigung durchaus mehr als einmal notwendig werden.

Bei der Bauzwischenreinigung als dem nächsten Schritt innerhalb einer Baureinigung für Berlin ist auch für den Außenstehenden erstmals ein Reinigungserfolg erkennbar. Die Baugrobreinigung ist ausschließlich ein Wegräumen und fachgerechtes Entsorgen; die Bauzwischenreinigung hingegen ist auch mit einem deutlichen Reinigungseffekt verbunden. Für alle Beteiligten ist deutlich sichtbar, dass die Baustelle gereinigt worden ist.

Die nun folgenden Gewerke betreten eine aus ihrer Sicht gereinigte Baustelle. Sie ist nicht in dem Sinn geputzt, jedoch gereinigt und von allen Spuren der bisher tätig gewesenen Gewerke befreit. Für die Bauzwischenreinigung können ebenfalls durchaus mehrere Reinigungsvorgänge angebracht bis notwendig sein. Je öfter Gewerke wechseln, desto mehr muss zwischengereinigt werden. Insofern ist der Bauherr gut beraten, für die gesamte Bauphase ein und dieselbe Gebäudereinigung mit allen anfallenden Baureinigungen in Berlin zu beauftragen. Das Hopping von einer zur anderen und dann zur nächsten Gebäudereinigungsfirma macht keinen Sinn.

Die beiden Begriffe Baufein- und Bauendreinigung für Berlin gehen oftmals fließend ineinander über. Eine andere Bezeichnung für Bauendreinigung in Berlin ist die Bauschluss- oder die Bauabschlussreinigung. Mit jeder der Bezeichnungen wird deutlich gemacht, dass es sich um die letzte, die endgültige und abschließende Baureinigung handelt. Welche Formulierung auch immer gewählt wird; im Anschluss an die Bauendreinigung in Berlin muss der Neubau oder die Bestandsimmobilie so picobello gereinigt sein, dass der Bewohner sein Zuhause unbesehen beziehen kann. Dementsprechend anspruchsvoll ist die Bauendreinigung Berlin innerhalb der gesamten Baureinigung für Berlin.

Für die Bauendreinigung in Berlin wird das Gebäude beziehungsweise die Wohnung in mehrere Reinigungsabschnitte aufgeteilt. Jeder von ihnen wird modulhaft für sich gereinigt, geputzt und gepflegt bis hin zu gewienert.

Beispiele für diese detaillierte Bauendreinigung in Berlin sind

  • das Gebäude mit Fassade und Außenbereich
  • die verglasten Gebäudefronten, Tür- und Fensterflächen
  • Fußböden, Treppen und Geländer im Innenbereich
  • Wände, Decken, Stützen und Balken im Gebäudeinnern
  • die Ausstattung und Einrichtung des Sanitärbereiches
  • die Raumausstattung in allen Wohn- und Nutzräumen
  • die Rollos, Jalousien, Stores und losen Teppiche
  • alle technischen Einrichtungen inklusive der Rohre und Kanäle
    Türen, Toren und Klappen sowie Revisionsklappen im Innen- und im Außenbereich
  • …..

Zusammenfassend gesagt

wird von einer Baufein- beziehungsweise der Bauendreinigung in Berlin erwartet, dass alle Oberflächen frei von Handwerkerschmutz wie Mörtel, Gips, Lackspritzer oder Bohrstaub sind, ebenso wie von Schutzfolien und Etiketten. Die Oberflächen müssen rückstandslos staub-, schlieren- und wischspurenfrei sein. Das gilt auch für Fensterscheiben, Türblätter, Rahmen und Zargen.

In einem Gewerbe wie dem Büro oder der Praxis schließt sich an die Bauendreinigung in Berlin mit der Schlüsselübergabe die einmalige Grundreinigung an, gefolgt von der dann regelmäßigen Unterhaltsreinigung.